Abnahme meines Campuszimmers

img_4909_singapore.jpg
img_4908_singapore.jpg

Soeben war ich zum beinahe letzten Mal in meinem Campus Zimmer, das mir in den letzten Wochen sicheren Unterschlupf bot. Ich ziehe nämlich morgen um. Und da morgen Samstag ist, wo kein normaldenkender Mensch arbeit, musste die offizielle Zimmerabnahme bereits heute durchgeführt werden. Es muss ja alles seine Richtigkeit haben.

Und hier, aus dokumentarischen Gründen, die jetzt verjährte Adresse:

103D Nanyang View
#03-07 Room 3
Nanyang Heights
Singapore 639671

Themawechsel. Wahrscheinlich ist dies eine gute Gelegenheit, um einmal auf die hiesigen klimatischen Verhältnisse und ihre Auswirkung auf kleinste körperliche Aktivitäten einzugehen. Richtig, es geht um echtem deutschen Jungs-Schweiss. Den Weg von meinem Zimmer zurück ins Büro nahm ich nämlich in einem der Nachmittagshitze angemessenen gemütlichen Spaziergängertempo. Und ich spreche hier wirklich von einem sehr langsamen Langweilertempo, ohne etwa zu hasten oder sonstige Anstrengungen auf mich zu nehmen. Als ich dann nach etwa zehn Minuten im Büro eintraf, bemerkte ich unter dem Trageriemen meiner Tasche einen dunklen Streifen, den Marcus gleich einmal fotografieren sollte. Daraufhin meinte er nur, dass das noch gar nichts sei, und ich lieber mal meinen Rücken anschauen sollte. Und tatsächlich, ein Foto von meinem Rücken enthüllte Unglaubliches…

So, und morgen wird endlich umgezogen.

Comments are off for this post

Comments are closed.